Aktuelles

Daadener Feuerwehr hatte deutlich mehr Arbeit

Berichtszeitraum 2009: Großbrände in Herdorf und Daaden - Einsatzzeit fast vervierfacht - Langjährige Aktive geehrt

DAADEN. Bei ihrer jährlichen Dienstveranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus Niederdreisbach zog die Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden Bilanz über das Jahr 2009. Der Berichtszeitraum erstreckt sich  jeweils von November bis November. Außerdem wurden zahlreiche verdiente Feuerwehrleute geehrt.

Die Statistik für den vergangenen Berichtszeitraum stellte Wehrleiter Peter Pauschert vor. Dabei zeigte sich, dass die Feuerwehr Daaden deutlich mehr Arbeit hatte als im Vorjahr. Im Berichtszeitraum 2009 gab es 49 Einsätze, 13 mehr als noch 2008. Daran waren 561 Wehrleute beteiligt, im Vorjahr waren es noch 123 gewesen. Auch die reine Einsatzzeit steigerte sich deutlich von 20 auf 73 Stunden. Hinzu kommen geleistete Stunden im Rahmen der Ausbildung oder durch Teilnahme an Veranstaltungen.

Der deutliche Anstieg lässt sich durch zwei Großbrände erklären. Beim schweren Brand auf dem Ermert-Gelände in Herdorf sowie beim Wohnhausbrand in der Betzdorfer Straße in Daaden waren jeweils zwei Löschzüge beteiligt - in der Statistik tauchen sie daher auch doppelt, also als vier Großbrände, auf. Insgesamt war die Wehr bei 34 Bränden aktiv - 30 Klein- und die vier besagten Großbrände -, hinzu kamen 15 Hilfestellungen, die sich in 10 Einsätze bei Unfällen, drei Beseitigungen von Ölspuren und zwei sonstige Einsätze aufteilen. Die geschätzte Schadenssumme 2009 beläuft sich auf 166 000 Euro, 2008 waren es noch 105 000 Euro gewesen.

Im Anschluss an den Bericht überreichte Daadens Bürgermeister Wolfgang Schneider das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes für 25 Jahre aktive Tätigkeit an Heinz-Walter Haubrich vom Löschzug (LZ) Daaden, Gunter Flug, Armin Lenz, Hagen Wagener (alle LZ Weitefeld) und Helmut Klein (LZ Niederdreisbach/ Schutzbach). Die Ehrenurkunde für 35 Jahre aktive Tätigkeit erhielt Karl-Heinz Keßler (LZ Weitefeld).

Brandmeister und Gruppenführer sind nun Andreas Pauschert und Hermann Josef Schuster (beide LZ Derschen / Emmerzhausen/Mauden). Zum Gerätewart wurde Markus Hees (LZ Derschen / Emmerzhausen / Mauden) bestellt. Verabschiedet wurde Wolfgang Mann (Löschzug Daaden).

Die Ernennungen und Ehrungen auf einen Blick:
  • Feuerwehrmann-Anwärter:
    Dominik Wallmeroth, Philipp Smolny (beide LZ Daaden), Robin Köbeler, Marco Oppermann (beide LZ Weitefeld) (M.O. wurde lediglich verpflichtet), Mark Oliver Pfau (LZ Friedewald/Nisterberg), Philipp Müller, Jochen Sturm (beide LZ Niederdreisbach/ Schutzbach)
  • Löschmeister mit Lehrgang:
    Markus Hees (LZ Derschen/Emmerzhausen/Mauden)
  • Hauptfeuerwehrmann mit Lehrgang:
    Dennis Weyand
     (LZ Weitefeld), Fabian Fries (LZ Niederdreisbach/Schutzbach)
  • Oberfeuerwehrmann mit Lehrgang:
    Florian Becker, Jens Walleit (beide LZ Derschen), Thomas Meyer (LZ Niederdreisbach/Schutzbach)
  • Feuerwehrmann mit Lehrgang:
    Kevin Wuttke (LZ Daaden), Anna Katharina Groß (LZ Friedewald / Nisterberg)
  • Löschmeister ohne Lehrgang:
    Heiko Stühn (LZ Weitefeld), Jan-Hendrik Laurenz (LZ Niederdreisbach / Schutzbach)
  • Oberfeuerwehrmann ohne Lehrgang:
    Manuel Meier Manuel (LZ Daaden)
  • Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Silber:
    Maik Heuchel, Marcel Palzer, Patrick Künkler, Stephanie Schuster, Hermann Josef Schuster, Alexander Schwarz, Oliver Schmitt, Markus Hees, Andreas Pauschert (alle LZ Derschen/Emmerzhausen/Mauden)
  • Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Bronze:
    Dennis Weyand, Philipp Oel, Christopher Kirchhöfer, Patrick Pfeiffer, Robin Köbeler, Kay Kirchhöfer, Claus Lichtenthäler, Björn Huhn, Sascha Lichtenthäler Sascha, Frank Schmidt (alle Löschzug Weitefeld)
  • Südtiroler Leistungsabzeichen in Bronze:
    Jörg Hölzemann, Philipp Oel, Christopher Kirchhöfer, Thomas Pfeil, Björn Huhn, Sascha Lichtenthäler, Frank Schmidt (alle LZ Weitefeld)